Herzlich Willkommen

Hochauflösende Ultraschallsonden ermöglichen uns heutzutage die Darstellung kleinster Weichteilstrukturen in Lupenvergrößerung. Dies eignet sich neben der Diagnostik von Weichteilläsionen auch für die Erkennung von Knochenbrüchen, welche auf konventionellen Röntgenbildern zum Teil nicht sichtbar sind. Darüber hinaus können auch Interventionen sonographisch gesteuert werden, da man während Punktionen die Bewegung der Nadel millimetergenau im Gewebe verfolgen kann.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass in Notfallambulanzen, wo Diagnostik und Therapie in rascher Folge oder sogar gleichzeitig erfolgen müssen, der Ultraschall nicht mehr wegzudenken ist. In der Regel sind deshalb auf Notfallabteilungen mehrere Ultraschallgeräte gleichzeitig in Gebrauch.

Wie bei allen technischen Hilfsmitteln beinhaltet aber auch dieses faszinierende Verfahren vielfältige Möglichkeiten von Fehlinterpretationen, die in der Regel aus mangelhaftem anatomischem oder technischem Verständnis resultieren. Ein vorheriges Erlernen der Methodik in Kursen oder durch Selbststudium ist daher unabdingbar.

Auf dieser Seite sollen anhand von klinischen Beispielen die Möglichkeiten der Sonographie auf einer Notfallstation aufgezeigt werden. Da sich die Technik wie auch unser medizinisches Wissen permanent weiterentwickeln, wird es vorkommen, dass ältere Bilder und Videos nicht mehr dem aktuellen Stand entsprechen. Daher beinhalten die Beispiele Angaben, welche auf die Zeit der Aufnahme hinweisen.

Wir wünschen viel Freude beim Stöbern in unserem Archiv.

Basel_Kurs_Nervenblockaden_ultraschall_Oktober_2022

Neuste Beiträge