Dieser Patient hatte seit wenigen Tagen progrediente Schmerzen sowie eine starke Schwellung im oberen Sprunggelenk (OSG), verbunden mit Fieber und in der Laboruntersuchung deutlich erhöhten Entzündungsparametern. Die Röntgenuntersuchung lässt einen Erguss erahnen, ist indes als Nachweis hierfür völlig ungeeignet. Sonographisch lässt sich der Gelenkerguss darstellen, wobei nach wie vor nicht klar ist, woraus sich die Flüssigkeit zusammensetzt. Daher wurde eine diagnostische Punktion durchgeführt. Bei solchen Punktionen ist die Arteria dorsalis pedis zu beachten, welche direkt über dem Gelenk verläuft und durch die Punktion nicht verletzt werden sollte. Im Film ist das Blutgefäß als pulsierender Punkt zu sehen, in der darauffolgenden Sequenz sieht man das Gefäß bei einem anderen Patienten duplex-sonographisch dargestellt. In der Punktionssequenz wird daher die Nadel nicht In-plane (IP) sondern Out-of-plane (OOP) vorgeschoben und ist am Ende als weißer Punkt im schwarzen (hypoechogenen) Erguss zu sehen.

Eckehart Schöll

Zeige alle Beiträge

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.