Laden…

Ruptur der langen Bizepssehne

Die lan­ge Bizeps­seh­ne ent­springt am Tuber­cu­lum supra­gle­no­ida­le und biegt über dem Hume­rus­kopf 90° nach unten um, um im Sul­cus intertu­ber­cu­la­ris unter dem Lig. trans­ver­sum hume­ri zu lie­gen zu kom­men. Die­ser außer­ge­wöhn­li­che Ver­lauf führt dazu, dass 96% aller Seh­nen­ris­se des Bizeps an die­ser Stel­le zu fin­den sind. In der Regel ist die domi­nan­te Sei­te betrof­fen. Neben degne­ra­ti­ven Ursa­chen (Ver­schleiß) sind wich­ti­ge Risi­ko­fak­to­ren rheu­ma­ti­sche Erkran­kun­gen, höhe­res Lebens­al­ter, Kor­ti­so­n­in­jek­tio­nen, Durch­blu­tungs­stö­run­gen oder gene­ti­sche Ver­an­la­gung.